Anfänger-Tipps zum Aktienkauf

zum Aktien Broker Vergleich

Anfänger-Tipps zum Aktienkauf

Anfänger-Tipps zum Aktienkauf

Viele Sparer suchen nach einer rentablen Möglichkeit, ihr Geld anzulegen. Das Girokonto bringt einfach zu wenig Zinsen. Aktienanleger können mit dem Kauf von Wertpapieren relativ hohe Renditen einstreichen. Das Risiko ist allerdings auch größer. Es kann vorkommen, dass der DAX extrem einbüßt und somit die Jahresrendite beim DAX stark fällt. Anleger, die einige Ratschläge beachten und bereit sind, etwas Risiko beim Anlegen ihres Geldes einzugehen, haben gute Chancen, hohe Renditen zu erzielen.

Eröffnung eines Wertpapierdepots bei einem günstigen Broker

Die Anleger benötigen eine Depotbank oder einen Online Broker, in der die gekauften Fonds, Aktien oder Wertpapiere verwahrt und verwaltet werden. Es lohnt sich, bei der Auswahl eines Wertpapier- oder Aktiendepots genauer hinzuschauen. Es gibt heutzutage noch einige Banken, die hohe Verwaltungs- und Depotführungskosten verlangen. Die Anleger können diese hohen Kosten vermeiden, indem sie ausgewählte Anbieter und Online Broker zur Konto- und Depotführung auswählen. Es lohnt sich für alle Anleger, die Konditionen der beliebtesten Broker zu vergleichen und danach einen Anbieter auszuwählen. Für die Auswahl sind folgende Punkte wichtig:

  • kostenlose Kontoführung
  • niedrige oder fixe Orderprovisionen
  • keine volumenabhängigen Gebühren (es ist unerheblich, ob Wertpapiere mit geringem oder hohen Wert verkauft oder gekauft werden).
Online Aktienhandel Broker Vergleich

Vor dem ersten Aktienkauf Anlageziel klären

Jeder Anleger sollte die Anlegeziele klar vor Augen haben und definieren können. Zur Klärung der Anlegeziele kann sich jeder Anleger folgende Fragen stellen:

  • Wieviel Geld steht für den Handel mit Wertpapieren zur Verfügung?
  • Wieviel Risiko soll eingegangen werden?
  • Welche Rendite soll erzielt werden?

Neue Anleger sollten grundsätzlich nur mit kleinen Beträgen und Aktienkäufen anfangen. Dabei können die Anleger das Kapital für die Aktienkäufe nutzen, welches nicht kurzfristig benötigt wird. Es kann natürlich auch einmal vorkommen, dass der Aktienmarkt nicht so gut läuft und die Anleger mit Verlusten verkaufen müssen. Einsteiger ins Aktiengeschäft sollten nur mit Aktien handeln, die sie selbst bezahlen können. Niemals sollte ein Wertpapierhandel auf Kredit stattfinden. Haben die Anleger den Betrag für den Aktienkauf festgelegt, müssen sie sich überlegen, welches Risiko sie eingehen wollen. Aktienkurse schwanken sehr stark. Das kann zu hohen Renditen, aber auch enormen Verlusten führen. Je höher die angebliche Chance eines Wertpapiers aussieht, umso größer ist auch das Risiko. Erstanleger sollten ihre Rendite auf einen langen Zeitraum hin festlegen. Anleger, die schnell zu viel Geld kommen wollen und äußerst riskante Aktien kaufen, scheitern sehr oft. Deshalb sollten Erstanleger auf gute Unternehmen setzen und die schnelle Rendite außer Acht lassen.

Zusammenstellung des Wertpapierdepots

Zusammenstellung des Wertpapierdepots

Die Erstanleger müssen eine kluge Anlagestrategie verfolgen. Grundsätzlich gilt:

  • sicherheitsorientierte Anleger entscheiden sich für Wertpapiere (Anleihen, Mischfonds, passive Investments – besonders ratsam für Erstanleger)
  • risikobereite Anleger entscheiden sich für Aktienfonds und Einzelaktien.

Die Einsteiger im Aktiengeschäft sollten beim Wertpapierhandel nicht alles auf eine Karte setzen. Es empfiehlt sich, Anteilsscheine vieler Unternehmen aus verschiedenen Branchen auszuwählen. Somit können eventuelle Verluste mit Gewinnen aus anderen Investments ausgeglichen werden. Die Börsen-Einsteiger sollten behutsam mit kleineren Beträgen starten. Erstanleger haben auf einigen Portalen im Internet auch die Chance, beliebig viele Musterdepots anzulegen. Sie haben dann die Möglichkeit, mit verschiedenen Börsenstrategien zu experimentieren ohne realen Geldeinsatz. So lernen die Erstanleger sehr schnell die Tricks des Börsengeschäfts und können dabei kein Geld verlieren.

Information vor dem Aktienkauf

Möchten die Erstanleger eine Aktie kaufen, müssen sie sich im Vorfeld gut informieren. Schließlich steht die Aktie ja nicht umsonst zum Verkauf. Der Wertpapierkauf muss also immer hinterfragt werden. Einen Blick auf die Investor Relations-Webseite des jeweiligen Unternehmens sollte jeder Erstanleger werfen, bevor er sich zum Kauf entschließt. Besonders folgende Informationen sollten jeden Erstanlieger interessieren:

  • Überblick über das Geschäft der Aktiengesellschaft
  • Informationen zu jedem Wertpapier
  • Informationen zu jeder börsengelisteten Aktie
  • DAX-Werte
  • Nachrichten
  • Informationen zu der Kursentwicklung der Aktie
  • Geschäftszahlen
  • Kennzahlen
  • Termine
  • Einschätzungen, Analysen.

Die Wahl des passenden Handelsplatzes

Der günstigste Handelsplatz für Erstanleger hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • das geplante Volumen für den Wertpapierhandel
  • die Vermittlerprovision des Maklers
  • die Differenz zwischen An- und Verkaufskurs.

In Deutschland haben die Erstanleger die Möglichkeit, ihre Wertpapiere an folgenden Börsen zu kaufen:

  • Börse Frankfurt
  • XETRA-System der Börse Frankfurt
  • Regionalbörsen (beispielsweise Stuttgart, Hamburg, Berlin, Düsseldorf).

Natürlich können die Erstanleger auch ihre Wertpapiere im außerbörslichen Direkthandel kaufen und verkaufen. Wichtig für Erstanleger ist, einen Handelspatz auszuwählen, an dem die Aktie rege gehhandelt wird.

Beobachten der Aktien und spekulativen Wertpapiere

Auch, wenn die Erstanleger vorhatten, ihre Aktie als langfristige anzulegen, sollten sie immer wieder die aktuellen Wirtschaftsentwicklungen im Blickfeld haben. Der Kurs der Aktie wird immens durch die aktuellen Nachrichten des jeweiligen Unternehmens beeinflusst. Die Geschäftszahlen sagen also viel über den Zuwachs oder den Verlust des Aktienkurses aus. Erstanleger sollten ihre Gewinne laufen lassen und die Verluste begrenzen.

Aktien Broker Bewertungen

  • Image 9
  • Image 10
  • Image 11
  • Image 12
  • Image 13
  • Image 14
  • Image 9
  • Image 10
  • Image 11
  • Image 12
  • Image 13
  • Image 14
Folgt uns auf